Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Dutch Italian Polish

Das Gespann - Das Traditionsgespann


  • equipage
  • equipage
  • equipage
  • equipage

Four in hand as depicted by Crafty

übersetzt von Harmuth Huber

Wir vergessen zu oft, welchen Eindruck das Gesamtbild eines Viererzuges hinterlässt. Die Wirkung eines ausgewogen zusammengestellten und harmonisch sich bewegenden Gespannes mit seinem Wagen, dem Geschirr und seinen makellos gekleideten Insassen ist die eines Meisterwerkes aus geschickt zusammengestellten Details, das von Kennern am besten gewürdigt werden kann. Die Harmonie, der Rhythmus, die Farbzusammenstellung sind das Ergebnis monatelangen Trainings und Eifers und die beherrschte Heiterkeit der Teilnehmer ruft eine besondere Stimmung hervor, für die irgendwie jeder empfänglich ist.

Die kurze Befriedigung und die ständige Konzentration, die eine mustergültige Anspannung hervorrufen kann, ist praktisch eine „bleibende Freude“ und gewiss eine seltene Erfahrung... und eine wunderschöne.

Die perfekte Vorstellung eines Gespannes

von Jean-Louis Libourel,

übersetzt von Harmuth Huber

Ob im Stehen oder in der Bewegung, jedes Gespann sollte den optischen Eindruck eines harmonischen Ganzen vermitteln. Dieser Eindruck, ob in Ordnung oder auch nicht, bestimmt die Qualität des Ganzen. Das Gesamtbild aus den Bestandteilen Menschen, Pferde, Geschirr und Wagen ist das Wesentliche.

Die Stimmigkeit der Zusammenstellung der verschiedenen Komponenten wie Geschirr, Farben, Größe, Proportionen, Kleidung, Erhaltungszustand bewirkt den angestrebten Gesamteindruck. Diese Stimmigkeit müssen natürlich auch die Pferde in ihrer Zusammenstellung, die Proportionen des Wagens, die Qualität des Leders und die Zäume und die Schnallen des Geschirrs zum Ausdruck bringen.

Nicht die Eleganz alleine zählt, sondern mehr die Synthese aus all diesen Elementen. Und ihre perfekte Zusammenstellung…

Die verschiedenen Details sollten sich zu diesem in sich ruhenden Hochseilakt zusammenfügen.

Behändigkeit und Zusammenwirken ohne Worte, Ergebnis langer Praxis und gegenseitigen Einverständnisses, vervollständigen das ideal präsentierte Gespann.